Quelle: Ruhrnachrichten Dortmund; 24.01.2014:

Debeka drohen gewaltige Bußgelder

"Datenschutz bei der Kundenwerbung verletzt?

Dem Versicherer Debeka droht wegen seiner umstrittenen Kundenwerbung im öffentlichen Dienst ein Bußgeld in Millionenhöhe."

Die Versicherung nutzt seit vielen Jahren Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes als "Tippgeber" - gegen Bezahlung. So wurden die Staatsbeschäftigten von Vertriebsmitarbeitern des Unternehmens  dazu veranlasst, Kontaktdaten von Kollegen zu beschaffen.

Überschrift und Kursivtext: Ruhrnachrichten Dortmund, 24.01.2014

 

Text: M. Dicke

 

Zurück zu:

Wirtschafts-News

/Versicherungen