Quelle: Welt Online; 19.05.2011:

Beispiele für die Renditen-Verschlechterung

Private Rentenversicherungen gegen Einmalbetrag bringen immer weniger Ertrag!

Bei dieser Art der Rentenpolicen zahlen angehende Rentner und Pensionäre einmalig einen größeren Geldbetrag in eine Rentenversicherung. Im Gegenzug erhalten die Anleger eine sofort beginnende lebenslange Rente.

Eine Studie des Branchendienstes Map-Report zeigt, wie dramatisch die Einbußen sind:

  • 1992: Wer im Jahr 1992 genau 50.000 Euro in eine Rentenpolice mit Einmalbeitrag steckte, bekam noch im Marktschnitt seitdem eine monatliche Rente von 400 Euro ausgezahlt.
  • 1997: Fünf Jahre später abgeschlossen, überwiesen die Versicherer beim gleichen Eurobetrag Monat für Monat nur noch 350 Euro.
  • 2002: Bei Einzahlung der 50.000 Euro im Jahr 2002 sind es sogar nur noch 326 Euro.

Überschrift und Text: M. Dicke

 

Zurück zu:

Wirtschafts-News

/Versicherungen