Ruhrnachrichten Dortmund; 26.05.2011:

Ombudsmann kann bei Versicherungsstreit helfen

Es gibt viele Gründe, warum Verbraucher sich mit ihrer Versicherung streiten (können), z.B.

  • versteckte Kosten,
  • keine Leistung im Schadenfall oder z.B.
  • falsche Beratung.

In solchen Fällen brauchen Kunden nicht extra vor Gericht zu gehen - denn es gibt den Ombudsmann für Versicherungen, der in solchen Fällen helfen kann.

Bis zu einem Streitwert von 100.000 Euro ist der Ombudsmann zuständig für die:

  • Haftpflicht-,
  • Rechtsschutz-,
  • Hausrat-,
  • Gebäude-,
  • Unfall-,
  • Lebens-
  • Berufsunfähigkeits- und
  • Rentenversicherungen.

Wenn der Streitwert unter 10.000 Euro liegt, so ist sogar seine Entscheidung auch gegen den Versicherer verbindlich - anders ist es, wenn er "nur" eine Empfehlung ausspricht: diese ist für den Versicherer nicht verbindlich!

Wenn Verbraucher mit dem Ergebnis trotzdem nicht zufrieden sind, so können sie immer noch den Rechtsweg (vor Gericht) bestreiten. Sie brauchen keine Sorgen zu haben, dass während des Verfahrens die Verjährung eintreten kann, denn die Verjährungsfrist ist während der Dauer des Schlichtungsverfahrens ausgesetzt.

Die meisten Beschwerden richten sich nach Auskunft des Schlichtungsstelle übrigens gegen die Lebens- oder Rentenversicherungen, was wohl an den sehr komplexen Versicherungsbedingungen liegt.

Die Adressen für die Schlichtungsstellen finden Sie im Impressum.

 

Überschrift: Ruhrnachrichten Dortmund, vom 26.05.2011

Text: M. Dicke

 

Zurück zu:

Wirtschafts-News

/Versicherungen